Neueröffnung

Tief durchatmen bitte!

 

Die Geschichte des Gradierwerks am Marokkanischen Platz

Das Gradierwerk am Marokkanischen Brunnen ist mehr als nur eine moderne Wellness-Attraktion; es ist eine Brücke zu einer jahrhundertealten Tradition der Salzgewinnung und Gesundheitsförderung. Ursprünglich im Mittelalter entwickelt, diente das Gradierwerk in seiner klassischen Form der Salzproduktion. Diese Technik, bei der salzhaltiges Wasser über Schwarzdornreisig geleitet wurde, ermöglichte die Gewinnung von Salz durch Verdunstung des Wassers und Kristallisation des Salzes.



Historischer Hintergrund

Die ersten Gradierwerke wurden im 16. Jahrhundert in Mitteleuropa, insbesondere in Deutschland und Polen, errichtet. Städte wie Bad Dürrenberg und Bad Salzuflen wurden für ihre imposanten Gradierwerke bekannt. Sie hatten nicht nur wirtschaftliche Bedeutung, sondern wurden auch für ihre gesundheitlichen Vorteile geschätzt. Das Einatmen der salzhaltigen Luft in der Nähe der Gradierwerke half den Menschen, Atemwegserkrankungen zu lindern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

 

Das Gradierverfahren im Laufe der Zeit

Die Dorngradierung hat die zuvor genutzte Strohgradierung vollkommen verdrängt, die im 16. Jahrhundert in Bad Kissingen eingeführt worden war. Vom 16. zum 17. Jahrhundert hatte sich dann als technische Innovation die Dorngradierung durchgesetzt. Sie ermöglichte es den Salinen, die Solekonzentration vor dem Versieden durch natürliche Verdunstung zu steigern und dadurch wertvolles Heizmaterial einzusparen. Die Sole rieselt dafür eine meist um 10 m hohe Wand aus Reisig des Schwarzdorns hinunter. Wind und Sonne lassen dabei Wasser verdunsten und der Salzgehalt erhöht sich.

Auf Friedrichsborn in Unna-Königsborn wurde im 18. Jahrhundert als technische Neuerung eine sogenannte Windkunst eingeführt. Sie hob die Sole auf das Gradierwerk Friedrichsbau. In Bad Rothenfelde ist seit 2007 wieder eine Kokerwindmühle zu sehen, die auf dem Neuen Gradierwerk steht; ihre Vorgängerin diente, wie die Mühle in Friedrichsborn, dazu, Wasser auf ein Gradierwerk zu befördern.

Die am höchsten konzentrierte Sole wurde mit 27 Prozent Salzgehalt im thüringischen Bad Salzungen, im bayerischen Bad Reichenhall und im baden-württembergischen Bad Dürrheim gewonnen.

Die insgesamt acht Bad Kreuznacher Gradierwerke haben zusammen eine Länge von rund 1.100 m und werden heute im Rahmen des „Gesundheits-Tourismus“ genutzt.

 

 

Das Mediterana Gradierwerk heute

Am 8. Juni 2024 ist es soweit! Das Gradierwerk am Marokkanischen Brunnen im Mediterana nimmt diese Tradition auf und verbindet sie mit modernem Wellness- und Gesundheitsbewusstsein. In die sternförmige Struktur des Brunnens eingebettet, fügt sich das Gradierwerk harmonisch in die ästhetische und beruhigende Umgebung ein.

Beim Besuch des Mediterana Gradierwerks können die Gäste die wohltuende Wirkung der salzhaltigen Luft direkt erleben. Das Salzwasser, auch Sole genannt, wird in ein Quellbecken auf der Spitze des Gradierwerks gepumpt. Von dort aus verteilt es sich gleichmäßig über eine Fläche aus Schwarzdornzweigen. Diese Zweige, die traditionell wegen ihrer feinen Verästelungen verwendet werden, sorgen dafür, dass das Wasser in kleinste Tröpfchen zerteilt wird. Während das Wasser entlang der Zweige rinnt, verdunstet ein Teil davon, und die Salzkonzentration steigt auf bis zu 20 %.

 

Gesundheitliche Vorteile

Das dabei entstehende Aerosol ist reich an mineralischen Wirkstoffen. Das Einatmen dieser salzhaltigen Luft kann therapeutische Effekte haben und ist besonders bei asthmatischen und dermatologischen Beschwerden hilfreich. Die winzigen Salzpartikel dringen tief in die Atemwege ein, befeuchten und reinigen sie. Gleichzeitig werden Hautirritationen gelindert und der allgemeine Wohlfühlfaktor gesteigert.

 

Erlebnis und Entspannung

Erleben Sie die heilende Luft und die erhöhte Salzkonzentration des Mediterana Gradierwerks, während Sie am Marokkanischen Brunnen verweilen. Atmen Sie tief durch und lassen Sie die einzigartige Atmosphäre auf sich wirken. Die harmonische Integration des Gradierwerks in die sternförmige Struktur des Brunnens und die gemütliche Umgebung schaffen ein unvergleichliches Freiluftinhalatorium, das zum Entspannen und Verweilen einlädt.

Das Mediterana Gradierwerk ist nicht nur eine wertvolle Gesundheitsquelle, sondern auch ein Ort der Ruhe und Erholung, der die Tradition des Gradierens auf moderne und ansprechende Weise weiterführt.

Preise Eintritt

Sauna- und Wellnessbereich, Sonnengärten und Wellnesspools (textilfreier Bereich)

Montag - Freitag

4 Stunden

Kinder in der Sauna ab 12 Jahren willkommen / Verlängerung des Aufenthaltes mit Absprache vor Ort möglich − 6 € Nachzahlgebühr pro angefangene Stunde. Therme ist inklusive.

€ 32,-

Montag - Freitag

8 Stunden

Kinder in der Sauna ab 12 Jahren willkommen / Verlängerung des Aufenthaltes mit Absprache vor Ort möglich − 6 € Nachzahlgebühr pro angefangene Stunde. Therme ist inklusive.

€ 42,-

Montag - Freitag

Tageskarte

Kinder in der Sauna ab 12 Jahren willkommen.

Therme ist inklusive.

€ 49,-

Öffnungen & Sperrungen

 

Alle Sauna Öffnungen und Sperrungen tagesaktuell auf einem Blick!

Die Übersicht finden Sie

Sa, So, Feiertag

4 Stunden

Kinder in der Sauna ab 12 Jahren willkommen / Verlängerung des Aufenthaltes mit Absprache vor Ort möglich − 6 € Nachzahlgebühr pro angefangene Stunde. Therme ist inklusive.

€ 42,-

Sa, So, Feiertag

8 Stunden

Kinder in der Sauna ab 12 Jahren willkommen / Verlängerung des Aufenthaltes mit Absprache vor Ort möglich − 6 € Nachzahlgebühr pro angefangene Stunde. Therme ist inklusive.

€ 52,-

Sa, So, Feiertag

Tageskarte

Kinder in der Sauna ab 12 Jahren willkommen.

Therme ist inklusive.

€ 59,-

VIP Gast

Exklusive VIP-Vorteile

Urlaubszeit genießen und dabei clever 15 % auf alle Leistungen im Mediterana sparen.

Preise Mietwäsche

Bademantel

Nutzungsgebühr

Schadenersatz bei Verlust - 40 €

€ 7,-

2 Saunatücher

Nutzungsgebühr

Schadenersatz bei Verlust (pro Saunatuch) - 20 €

€ 7,-

Wäschepaket

Nutzungsgebühr

Bademantel und 2 Saunatücher

Schadenersatz bei Verlust pro Saunatuch - 20 €

Schadenersatz bei Verlust Bademantel - 40 €

 

€ 12,-