Unternehmenschronologie

1997

Die Stadt kann das 1969 eröffnete Hallen- und Freibad „Saaler Mühle“ wegen baulicher und technischer Mängel nicht mehr wie bisher weiterbetreiben.

Wegen fehlender Mittel sucht sie deshalb einen geeigneten Investor, der die marode öffentliche Badanlage baulich völlig restaurieren und eine Wellness- und Fitnessanlage errichten könnte.


1998

Im Rahmen eines PPP-Modells soll die bestehende Hallen- und Freibadanlage umgebaut, erweitert und saniert und der Neubau einer kompletten Wellnessanlage
mit Fitnesszentrum und Restaurationen errichtet werden.

Der Investor wird E.-W. Ruhbaum, der die Betreibergesellschaft „Managementgesellschaft Saaler Mühle GmbH & Co. Freizeitanlagen Betriebsgesellschaft KG“ gründet
(heutige Mediterana GmbH & Co. KG).

2000

Nach einer Bauzeit von knapp 15 Monaten wird am 01.06.2000 das Mediterana eröffnet, nachdem die Stadt dieses ehemalige Hallen- und Freibad defizitär betrieben hatte.

Südeuropa und die maurisch-arabischen Länder waren Anregung und Orientierungsmittelpunkt für die Gestaltung, die Architektur und die Bäderkreationen.

Bauabschnitt 1
Unter Einbindung des ehemaligen Schwimmbads wurden die Saunalandschaft, der Fitnessbereich und die Restaurants (3 Restaurants, Biergarten und Bistro)
in ein südländisches Flair eingebettet.
 

2002

Bauabschnitt 2
Es folgte die erste Erweiterung der Anlage in Form neuer Saunen (Bain Arabisance, Salz- und Eisraum), Ruhebereiche (Königszelt, Marokkanischer Platz, Sonnendeck und Baldachinraum) und der Gartenanlage, sowie dem Ausbau des Massage- und Beautybereichs.
 

2003

Erweiterung des Gym-Bereiches, das heutige Spa & Sports, durch Ausbau der Kursräume und Modernisierung der Fitnessgeräte.

2004

Bauabschnitt 3
Erweiterung des Wellnessbereiches (Himalaya Salzstollen) und des Gastronomiebereiches (Lounge "Bar Le Marakesh"). Der Olivenhain und ein neues Sonnendeck kommen hinzu.
 

2007

Ende 2007 beteiligt E.-W. Ruhbaum den langjährigen Geschäftsführer mit 45% an der Grundstücksgesellschaft GSM.

Managementgesellschaft Saaler Mühle GmbH & Co. Freizeitanlagen Betriebsgesellschaft KG wird umfirmiert in Mediterana GmbH & Co. KG.


2008

Das Unternehmen wurde in Mediterana GmbH & Co. KG umfirmiert. In Folge dessen wurde die Hallen- und Wellenbadanlage geschlossen und zwei parallellaufende Bauabschnitte begonnen.

Bauabschnitt 4
Die Hallen- und Freibadanlage wird geschlossen und folgende Maßnahmen beschlossen:

- Neubau eines modernen Thermalbads

- Erweiterung des Wellnessbereiches


Bauabschnitt 5
Der Neubau eines indisch-arabischen Wellnessbereichs
 

2009

4. April 2009: Eröffnung des Thermalbades mit sechs Außen- und Innenbecken mit vier naturidentischen Vitalquellen.

29. August 2009: Eröffnung der Wellness- und Beautyerweiterung um 4000 qm
 

2017

Am 4. April verstirbt der Investor und alleinige Kommanditist E.-W. Ruhbaum und sein Anteil geht an die Erbengemeinschaft Ruhbaum über.

2019

Der ehemalige Mediterana Geschäftsführer verkauft seine Beteiligung an der Grundstücksgesellschaft an die Erbengemeinschaft Ruhbaum.
Damit ist das Unternehmen wieder zu 100% in Familienbesitz.