• FaceBook
  • Twitter
  • Xing
  • Instagram
  • E-Mail

+49 (0) 2204 20 20  •  Saaler Mühle 1

51429 Bergisch Gladbach-Bensberg

 

Etikette des MEDITERANA

1.   Allgemein

  1. Die Haus- und Badeordnung dient dem Zweck allen Gästen von MEDITERANA einen angenehmen, sicheren und erholsamen Aufenthalt zu ermöglichen.
  2. Die Haus- und Badeordnung ist für jeden Gast des MEDITERANA verbindlich. Mit dem Betreten des Hauses erkennt jeder Gast diese und alle sonstigen Anordnungen als verbindlich an.
  3. Die Mitarbeiter von MEDITERANA üben gegenüber allen Gästen das Hausrecht aus. Alle Gäste, die gegen die Hausordnung verstoßen, können vorübergehend oder dauerhaft von der Benutzung von MEDITERANA ausgeschlossen werden. In solchen Fällen wird das Eintrittsgeld nicht zurückerstattet.
  4. Aus sicherheitstechnischen Gründen, wird das Haus in weiten Teilen kameraüberwacht. Die Aufzeichnungen können nur im Verdachtsfall von der Geschäftsleitung und der Polizei eingesehen werden. Damit soll Ihr und unser Eigentum geschützt werden.


2.  Öffnungszeiten und Zutritt

  1. Wellness- und Urlaubswelt:
    täglich 9.00 Uhr – 24.00 Uhr
    Thermal- und Vitalquellen:          
    täglich 9.00 Uhr – 22.30 Uhr
    Spa & Sports:                              
    montags – freitags von 6.30 – 22.30 Uhr
    Wochenende und feiertags von 8.00 – 22.30 Uhr
  2. Die Schließzeiten von MEDITERANA beziehen sich auf den Zeitpunkt des Verlassens des Hauses. Änderungen der Öffnungszeiten werden durch einen Aushang und/oder online bekannt gegeben.
  3. Wenn Teile des MEDITERANA nicht genutzt werden können, erfolgt an der Kasse ein Hinweis. Bei einer Einschränkung der Benutzung (z.B. bei betriebstechnischen Störungen, Sanierungen, Revision, Filmaufnahmen, Sportveranstaltungen, Trainingsbetrieb, Kursen, usw.) besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Minderung des Eintrittsgeldes und Mitgliedsbeitrages.
  4. Von der Benutzung des MEDITERANA sind folgende Personen ausgeschlossen:
    -    Personen, die unter dem Einfluss berauschender Mittel stehen
    -    Personen, die Tiere mit sich führen
    -    Personen, die unter ansteckenden Krankheiten leiden
  5. Personen mit Neigung zu Krampf- und Ohnmachtsanfällen sowie geistig Behinderten ist die Benutzung und der Aufenthalt im MEDITERANA nur in Begleitung einer verantwortlichen Person gestattet.
  6. Kindern unter 16 Jahren ist der Aufenthalt im Thermalbad-, Sauna- und Wellnessbereich nur in Begleitung Erwachsener gestattet.

3.  Allgemeine Verhaltensregeln

  1. Alle Einrichtungen von MEDITERANA sind pfleglich zu behandeln. Bei missbräuchlicher Benutzung, schuldhafter Verunreinigung oder Beschädigungen jeglicher Art haftet der Verursacher.
  2. Alle Gäste des MEDITERANA haben alles zu unterlassen, was dem Zweck, der Aufrechterhaltung der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit zuwiderläuft.
  3. Das Rauchen ist im MEDITERANA nur an den dafür ausgewiesenen Stellen, im Außenbereichen (mit Aschenbecher) gestattet.
  4. Das Mitbringen und der Verzehr von Speisen und Getränken sind generell nicht gestattet.
  5. Mitgebrachte, zerbrechliche Behältnisse aus Glas, Keramik (z.B. Flaschen) dürfen im ganzen Haus nicht benutzt werden.     
  6. Allen MEDITERANA-Gästen ist es nicht gestattet, Musikinstrumente, Tonwiedergabegeräte oder Fernsehgeräte sowie Kommunikationsgeräte wie Handy, Tablets, E-Reader oder Laptops mitzubringen oder diese zu benutzen. Ebenso wenig ist es gestattet, zu filmen oder zu fotografieren.    
  7. Der Thermal-, Sauna- und Wellnessbereich darf nur mit rutschfesten Badeschuhen betreten werden. Die Fortbewegungsart ist im gesamten Haus das Gehen.   
  8. Die Benutzung von Mobiltelefonen / Smartphones ist nur an ausgewiesenen Plätzen erlaubt.


    4.  Bade- und Saunaregeln

    1. Das MEDITERANA ist keine klassische FKK Anlage sondern versteht sich als Urlaubs- und Tagesresort. Die Badebekleidung ist im Sauna- und Wellnessbereich abzulegen. Außerhalb der Sauna- und Bäderkreationen sowie Wellnessbecken hat der Gast jederzeit Badeschuhe zu tragen und sich mit einem Bademantel oder Badetuch zu bedecken. Während des Saunierens kann sich der Gast auf Wunsch gern mit einem Tuch o.ä. bedecken. Saunahüte sind nicht gestattet. Ebenso ist beim Sonnenbaden Badebekleidung nicht gestattet. Der Gast kann sich mit einem Bademantel, Tuch o.ä. bedecken. Lediglich im gesamten Thermalbadbereich ist Badebekleidung zu jeder Zeit erforderlich. In den Wellnessrestaurants besteht Bademantelpflicht.
      Kommt der Gast diesen Anordnungen nicht nach, kann der Gast, ohne Erstattung des Eintritts zum Verlassen des Hauses aufgefordert werden.
    2. Die Benutzung der Saunen ist ausschließlich mit einem Saunatuch, das als Unterlage dient, gestattet.
    3. Die Benutzung aller Badeeinrichtungen bedarf der vorherigen gründlichen Körperreinigung.
    4. Mit Rücksicht auf das Ruhebedürfnis aller Gäste, ist besonders in den Saunen, Dampf- u. Schwitzbädern auf absolute Ruhe zu achten. Das Telefonieren mit Mobiltelefonen ist nicht gestattet.
    5. Der Austausch von Zärtlichkeiten ist im MEDITERANA auf ein Minimum zu reduzieren; in den Badeanlagen  (Pools, Saunen, Dampfbäder) ist dies ganz zu unterlassen. Partnermassagen sind grundsätzlich nicht gestattet.     
    6. Das Reservieren von Liege- und Sitzmöglichkeiten ist weitestgehend möglich. Mit Ausnahme von Wasserbetten und weiteren gekennzeichneten Plätzen können Sie sich eine Liege für Ihren Urlaubstag reservieren. Das MEDITERANA behält sich vor, an besucherstarken Tagen reservierte Liege- und Sitzmöglichkeiten mit vorheriger Ankündigung zu räumen.    
    7. Bei Gewitter oder Starkregen sind die Außenbereiche zu verlassen.   
    8. Das Einspringen, Hineinstoßen oder Werfen anderer Badegäste in die Becken ist untersagt ebenso wie jegliche Fang- und Ballspiele in allen Räumlichkeiten des MEDITERANA.


    5.   Fundsachen

    1. Zurückgelassene Sachen gehen in das Eigentum des MEDITERANA über, wenn sie nicht innerhalb von 5 Tagen (bei Textilien) oder innerhalb 12 Wochen (bei Wertsachen), nach entsprechender Aufforderung durch das MEDITERANA abgeholt werden. Die Aufforderung entfällt naturgemäß, wenn dem MEDITERANA der Name und die Anschrift des Eigentümers der zurückgelassenen Sache nicht bekannt sind. Bei Nichtabholung innerhalb der bezeichnenden Frist werden nach Eigentumsübergang die Sachen einem guten Zweck zugeführt. 
    2. Für die verlorenen oder liegengebliebenen Sachen haften wir nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.  


    6.   Thermalbad

    1. Das MEDITERANA Thermalbad ist eine textilpflichtige Zone. In allen Becken ist stets Badebekleidung zu tragen. Dies gilt auch für Säuglinge und Kleinkinder.
    2. Das Springen vom Beckenrand in die Thermalbecken ist aus Sicherheitsgründen untersagt.   
    3. Die Benutzung von Wasserspielzeugen und Schwimmhilfen, Schwimmbretter, -flossen, -nudeln o.ä. ist nicht erlaubt.  
    4. Auf sportliches Schwimmen in Bahnen ist in allen Thermalbecken zu verzichten. Dies ist lediglich im Außenbereich im Sportbecken vorgesehen. In diesem Becken ist vorrangig Rücksicht auf Schwimmer zu nehmen.  
    5. In den Thermalbecken können zu verschiedenen Zeiten Schwimm- und Fitnesskurse stattfinden.

    7.   Spa & Sports – der Fitnessbereich

    1. Die Nutzung vom MEDITERANA Sportbereich (Nutzung von Kursen und Trainingsfläche) ist nur Mitgliedern ab 16 Jahren (bzw. ab 14 Jahren, wenn ein Elternteil Mitglied ist) gestattet. Jugendliche unter 18 Jahren können eine Mitgliedschaft nur mit vorheriger Genehmigung der Eltern abschließen.
    2. Verstößt ein Mitglied gegen die Etikette, behält sich die Geschäftsleitung vor, den Vertrag fristlos ohne Rückzahlung des bisher geleisteten Beitrages zu kündigen.
    3. Um Gesundheitsschäden vorzubeugen sowie die Sicherheit, die Sauberkeit und die Ordnung zu gewährleisten, ist den Anweisungen des Personals Folge zu leisten.
    4. Die Fitnessfläche sowie die Kursräume sind während des Trainings mit sauberen Sportschuhen zu betreten.
    5. Um allen Unfallverhütungsvorschriften zu genügen, sind Getränke nur in Plastikflaschen auf die Fitnessfläche und in den Kursräumen mitzunehmen.  
    6. Das Telefonieren mit Mobiltelefonen ist auf der gesamten Trainings- und Kursfläche nicht gestattet.
    7. Die Schlüssel für die Umkleideschränke sind nach jedem Besuch an ihrem Ort zu belassen. Es ist keine Reservierung der Umkleideschränke möglich. Beim Fehlen des Garderobenschlüssels wird der Schrank geöffnet und der Inhalt durch die Geschäftsleitung entfernt.
    8. Der Zutritt zu den Baby- und Kinderschwimmkursen erfolgt für Externe ausschließlich über den Mediterana Haupteingang.



    Allgemeine Geschäftsbedingungen

    1.   Geltungsbereich

    1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen der MEDITERANA GmbH & Co. KG ("MEDITERANA") und dem Gast über die Inanspruchnahme sämtlicher Bade-, Sauna-, Wellness- und Umkleidebereiche des MEDITERANA sowie über die Inanspruchnahme von Wellness-, Massage- und sonstiger Behandlungsangebote des MEDITERANA.


    2.  Vertragsabschluss und Entgelte

    1. Der Vertrag zwischen MEDITERANA und dem Gast kommt durch Aushändigung des Chip-Coins im Eingangsbereich des MEDITERANA und Betreten des Bad- und Umkleidebereiches durch den Gast zustande. 
    2. Der beim Eintritt übergebene Chip-Coin im Thermal- oder Wellnessbereich dient der Abrechnung der durch den Gast in Anspruch genommenen Leistungen im MEDITERANA. Sollte der Gast den Chip-Coin schuldhaft verlieren, wird das MEDITERANA einen Betrag in Höhe von € 30,- pro verlorenen Chip-Coin als pauschalisierten Schadenersatz einbehalten. Sollte das MEDITERANA unter Auswertung des Kassensystems die vom Gast tatsächlich in Anspruch genommenen Leistungen ermitteln können, wird das MEDITERANA einen überschießenden Betrag an den Gast zurückerstatten, oder vom Gast eine Nachzahlung verlangen. Für den Verlust des Chip-Coins berechnet das MEDITERANA einen pauschalen Entschädigungsbetrag in Höhe von € 25. Wegen beider Schadenspauschalen bleibt dem Gast der Nachweis unbenommen, dass dem MEDITERANA kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.
    3. Beim Kauf von "VIP-Karten" und "Vitalkarten" wird für die Chipkarte eine Pfandgebühr von € 10,00 erhoben, die nach Rückgabe der Karte und des Pfandbeleges erstattet wird. Die Karten sind 4 Jahre gültig.
    4. Der Gast hat für alle in Anspruch genommenen Leistungen die Preise gemäß der ausgehängten/ausgelegten aktuellen Preisliste zu zahlen.

    3.  Reservierung und Stornierung von Behandlungs- und Massageterminen

    1. Reservierte Behandlungs- und Massagetermine sind vom Gast 90 Minuten vor dem Termin zu bestätigen.
    2. Eine kostenlose Stornierung ist nur bis 24 Stunden vor dem reservierten Termin möglich. Bei einer Stornierung weniger als 24 Stunden vor dem Termin berechnet das MEDITERANA 100 % Stornierungskosten auf die gebuchte Leistung.
    3. Verspätet sich der Gast zu einem reservierten Termin, hat er nur Anspruch auf die verbleibende Restzeit seines gebuchten Termins.


    4.   Haftung

    1. Die Benutzung von MEDITERANA erfolgt auf eigene Gefahr, unbeschadet der Verpflichtung des Betreibers, MEDITERANA in einem verkehrssicheren Zustand zu halten.
    2. Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche bestehen, soweit diese auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit beruhen, ohne Einschränkung nach den gesetzlichen Regeln. Andernfalls haftet das MEDITERANA nicht für die nur fahrlässige Pflichtverletzung, sei es durch das MEDITERANA oder einen Dritten. Im Falle der fahrlässigen Verletzung vertragstypischer Pflichten ist die Haftung auf den vorhersehbaren typischen Schaden begrenzt. 


      5.   Verweis auf Hausordnung

      1. Die neben diesen AGB bestehende Haus- und Badeordnung (Etikette) ist Bestandteil des Vertrages.            


      6.   Besondere Bestimmungen

      1. Der Umkleideschrank ist vom Gast selbst zu verschließen. Der Schrankschlüssel mit dem beim Eintritt übergebenen Chip-Coin ist während des gesamten Aufenthaltes am Körper zu tragen.
      2. Für alle Gutscheine von MEDITERANA gilt die gesetzliche Verjährungsfrist von 3 Jahren, gerechnet ab dem 31.12. des Ausstellungsjahres. Nach dieser Zeit verlieren sie ihre Gültigkeit.
      3. Gutscheine sind vom Umtausch ausgeschlossen und werden bei Verlust nicht erstattet.
      4. Wertgutscheine und Restguthaben werden grundsätzlich nicht gegen Bargeld ausgezahlt. Eine Barauszahlung oder Verrechnung von leistungsgebundenen Gutscheinen mit anderen Tarifen ist nicht möglich.  


      Bergisch Gladbach, 12.06.2016



      >>Etikette & AGB Download<<